Gedenken an Enver Şimşek

Am 9. September 2000 feuerte der Nationalsozialistische Untergrund (NSU) die tödlichen Schüsse auf Enver Şimşek ab. Schwer verletzt verstarb er zwei Tage später im nahegelegenen Klinikum Nürnberg Süd. Die Initiative „Das Schweigen durchbrechen!“ ruft zu einer Gedenkkundgebung am Tatort in der Liegnitzer Straße in Nürnberg-Langwasser auf. Kein Vergeben, kein Vergessen!

Mi. | 9.9.15 | 13 Uhr | Liegnitzer Straße (an der Gedenktafel)